Walters und Steffens Mysticumturnier 2013

Hier können Partien in pgn gepostet werden - pgn4web ist installiert! Außerdem werden hier Turniere organisiert.
Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Walters und Steffens Mysticumturnier 2013

Beitrag von Walter » Do 30. Mai 2013, 19:38

Hallo,

ich habe den Thread "Walters Mysticum Partien" geteilt und den letzten Teil zum Thema "Kleines Turnier von Steffen und Walter um den Mysticum Roma" hierher in den Thread "Walters und Steffens Mysticumturnier 2013" verlegt!

Das Turnier ist nun offen und es kann jeder mitspielen, der die passenden Schachcomputer hat (siehe Tabelle)!

Grüße, Michael

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ein kleines Turnier von Steffen und Walter um den Mysticum Roma

Nach langer Zeit sollen wieder einige Mysticum-Partien in diesem Thread folgen. Besonders interessiert es mich, den Mysticum Roma hinsichtlich der Eloeinstufung zu definieren. Eigentlich müsste er eine Kleinigkeit über der Turniermaschine Roma liegen. Die steht hier aber nicht zur Verfügung.
Für die Bewertung kann man natürlich nur andere "geeichte" Geräte nehmen, also kein weiteres Mysticum-Programm. Daher haben Steffen und ich beschlossen, ein kleines Aktivschach-Turnier mit folgenden Geräten zu spielen:

1. Mysticum Roma 40 MHz - Richard Lang (Elo?)
2. Revelation Roma - Richard Lang (2127)
3. Vancouver 16bit - Richard Lang (2175)
4. Magellan - Frans Morsch (2234)
5. Milano Pro 25 MHz - Frans Morsch (2196 = Pewatronic 24 MHz)
6. Risc 2 - Ed Schröder (2253)
7. Star Diamond - David Kittinger (2180)
8. Elite Avantgarde V9 - D. u. K. Spracklen (2159)

Gegen jeden Gegner wird einmal mit Schwarz und Weiß gespielt. Die Gegner wurden so ausgesucht, dass sie grob von 2150 - 2250 Elo liegen, weil Mysticum Roma etwa um 2200 Elo vermutet wird.

Gespannt?
Die beiden ersten Partien Mysticum Roma - Star Diamond brachten schon mal faustdicke Überraschungen.

Als erstes standen die beiden Partien Mysticum Roma - Novag Star Diamond auf dem Programm.

Romas Buch kannte 10 Züge, der Kittinger 12. Der Kittinger-Diamant startet aus der späten Eröffnung unversehens einen furiosen Angriff auf die rochierte Königsstellung des Roma - während der Partie bekamen wir nicht mit, wo Roma eigentlich den entscheidenden Fehler beging, denn dann war alles zwangsläufig. Erst später bei der Analyse schien es, also ob der Standardzug Lf8-d6 und das Schlagen des Springers Sf6-e4 nebst der Öffnung der f-Linie durch den Diamond die Stellung für Roma schwierig machten. Ganz haltlos wurde die Roma-Stellung durch h7-h6, wodurch später g7-g6 unmöglich wurde. Wieder einmal ein schöner Beweis, dass das Ziehen der Rochadebauern oft mehr schadet als es nützt.
Ein selten schneller K.O. mit einem schönen Matt - Bravo, Diamond!



Die zweite Partie mit umgekehrten Farben sah zunächst Roma mit leichtem Druck. Dann aber folgte der positionell fragwürdige Springerzug nach c7, wo der Springer nicht den Gegner störte, sondern ohne Rückzugsmöglichkeit ständig in Verlustgefahr war. Es schien wie ein Wunder, dass der Springer sich hieraus noch retten konnte. Trotzdem sahen in dieser Phase beide Programme nicht gut aus. Beide schienen die Stellung nicht zu verstehen und das planlose Herumziehen konnte schon nerven. Das abschließende Turmendspiel wurde noch richtig spannend und sah zunächst einen gut aufgelegten Roma - man war geneigt, an die Endspielkünste der Lang-Programme zu glauben. Aber Roma leistete sich grobe Schnitzer in der Königs- und Bauernführung (warum um Himmels Willen kam nicht e6?) und vergab das sichere Remis und vielleicht sogar den Sieg.

Somit steht es doch etwas überraschend 2.0 für den Star Diamond.


Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Di 4. Jun 2013, 23:07

Als nächstes steigen Vancouver 68000 und Milano Pro 25 MHz in den Ring.

Es entwickelt sich ein Schlagabtausch, bei dem der Milano sich vom positionell deutlich besser aufgelegten Vancouver gleich zwei Doppelbauern und eine völlig desolate Bauerstruktur anhängen lässt - schon bald ist klar, dass Milano Pro auf verlorenem Posten steht. Und Vancouver zieht das Ding konsequent durch bis zum gewonnenen Turm-Bauern-Endspiel. 1-0 für Vancouver.



Die Rückrunde sieht die Rache des entfesselten Taktikers Milano Pro 25 MHz - er überspielt den Vancouver erstaunlicherweise schon in der Eröffnung, gewinnt eine Figur nach der nächsten, dass einem der arme Vancouver leid tut :shock: , der bald nur noch Zwangszüge hat, bis zum schnellen Matt im 34. Zug, das sich schon lange vorher abzeichnete, so regungslos war der Vancouver-König eingekeilt.
Damit steht es unentschieden 1-1.

Klar ist die Gewinnpartie des Milano Pro 25 MHz die begeisterndere, auch wenn Vancouvers erste Partie handwerklich sehr solide gespielt war. :D


Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Do 13. Jun 2013, 23:08

In einer positionell (!!!) gut angelegten Partie überspielt der Magellan den Risc, der schließlich die Dame für 2 Türme und Bauern geben muss. Der Magellan spielt dann seine Mehrbauern sauber aus und bringt die Partie sicher nach Hause. Eigentlich hätte man die Spielweise von den beiden Kontrahenten anders herum erwartet.



Partie No. 2 langweilt zunächst ein wenig, die Damen werden früh getauscht, und bald ist man im Endspiel. Magellan kann diesmal seinen Mehrbauern nicht verwerten, und so gibt es ein Unentschieden, aber die Partie wäre noch genauer zu analysieren, ob da nicht doch für den einen oder anderen zu bestimmten Zeitpunkten mehr drin gewesen wäre.....


Benutzeravatar
blaubaer
Administrator
Beiträge: 1640
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:03
Name: Lang
Vorname: Michael
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von blaubaer » Fr 14. Jun 2013, 05:46

Hallo Walter,

das traut man ja dem Magellan gar nicht zu!! :o

Grüße, Michael

Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Mo 15. Jul 2013, 23:55

Jaja, man sieht es am Datum: bereits vor zwei Wochen gespielt und heute erst eingestellt. Steffen und ich sind zur Zeit sehr beschäftigt, und daher geht unser Turnier nur langsam voran.

Revelation Roma (Elo 2127) gegen Elite Avantgarde V9 (Elo 2159) - eine bisher seltene oder gar nicht gespielte Paarung. Daher waren Steffen und ich ziemlich gespannt, was passieren würde: Es gab zwei Remisen, die es aber in sich hatten, eigentlich zwei Kampfremis, wo die erschöpften Kontrahenten voneinander lassen mussten. Es war spannend, und als Resumé haben die beiden ihre Elo-Einstufungen wohl bestätigt: Ähnlich stark, mit ordentlicher Partieanlage, mit taktisch guten Folgen, aber auch mit offensichtlichen Schwächen, wie sie sich die ganz starken Programme in der Regel schon nicht mehr leisten.

Zunächst scheint Roma sich leichten Vorteil erarbeitet zu haben, kann den aber nicht in einen zwingenden Angriff umsetzen. Schließlich gerät Roma sogar in die Defensive und muss einem Minusbauern hinterherlaufen, kann aber tatsächlich wieder ausgegleichen. Zum Schluss gibt es bei geringem verbliebenem Material Dauerschach. Es ist aber auch schwer zu sehen, wo Roma den V9 hätte aushebeln können. Man hätte allerdings nicht geglaubt, dass Roma taktisch so clever ist und sich den eingebüßten Bauern zurückholt. Offenbar kann Roma bei höheren Geschwindigkeiten auch taktisch einiges ausrichten.



Gleich folgt die Revanche-Partie. Nach einer sehr ähnlichen Eröffnung schiebt sich der V9 in Vorteil und bald hätten wir auf Roma keinen Pfifferling mehr gesetzt - der mitschreibende Fritz bewertete über +5 für V9. Roma lavierte eine Zeitlang knapp am Abgrund entlang. Aber der Avantgarde hatte seinen blinden Tag und ließ Roma von der Schippe hüpfen, so dass die Gerechtigkeit siegte und es erneut Remis gab.
Was wohl weiter passiert wäre, hätte sich der V9 zu Sxg5 entschlossen? Steffen und ich waren uns einig, dass wir das in einer Partie beide gemacht hätten, denn der schwarze König ist dann schnell alleine den weißen Schwerfiguren ausgeliefert. Das hätte eigentlich was geben müssen, oder? :roll:


Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Di 23. Jul 2013, 00:44

Mysticum Roma @40MHz gegen Milano Pro 25 MHz: eine irgendwie klassische Paarung.

Dass es aber zwei Partien geben sollte, wo aggressive Angreifer den Gegner deklassieren, war schon weniger zu erwarten.

Partie 1: Roma hat Weiß, MP hat Schwarz
.... und Schwarz macht keinen Stich, sondern muss dem Roma Material vor die Füße werfen, um Aufschub vor der Hinrichtung zu bekommen. Na ja, die Hinrichtung haben wir uns dann erspart. Nach 26 Zügen machten Steffen und ich dem grausamen Spiel ein Ende.



Das sah doch eben ganz nach einem absolut dominanten Mysticum Roma aus.

Aber die Nornen haben noch grausameres gewoben: Nun macht der Milano Pro den Roma im Stil eines Magellan oder Atlanta platt. Wieder einmal bestätigt sich: findet ein Morschi einen Angriffspunkt, dann wehe, wehe, wehe :evil: Diesmal wird der Untergang Roms mit 18. d4-d5 eingeleitet, ein Zug, den Steffen und ich erst einmal gar nicht verstanden und einen Bauernverlust sahen. Dabei war das taktisch supergenial gespielt. Dann folgte das scheinbare Turmopfer, welches doch keines war und als Höhepunkte das verdeckte Läuferschach, das brutale Spiel des MP um den Punkt c6 und die langdauernden Mattdrohungen, Roma konnte einem leidtun. Aber so ist da eben :lol: . Ein tolles Stück vom MIlano Pro 25 MHz.


Benutzeravatar
blaubaer
Administrator
Beiträge: 1640
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:03
Name: Lang
Vorname: Michael
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von blaubaer » Di 3. Sep 2013, 14:44

Hallo Walter,

wie am Workshop-Wochenende besprochen, steige ich mit in den Ring; bis auf die V9 habe ich alle Maschinen in meiner Sammlung, äh, halt, den Vanc 16bit muss ich mal checken, da bin ich mir nicht ganz sicher, das mache ich heute Abend! Schick mal deine Excel-Tabelle rüber, damit ich weiß, nach welcher Reihenfolge du vorgehst. Der Mysticum läuft ja auf dem 1,6 GHz-Intel-Half-Height-Board - wie hast du die Roma-Emulation eingestellt, mit Originaltakt?

...und mein Milano-Pro hat nur Originaltakt, also 20 MHz - mit 24 MHz kann ich nicht dienen, das ist deine Sparte....

Ich schlage vor, dass wir teilweise über den iSchach-Server spielen und manche Paarungen aber auch selbst austragen. Dann geht's etwas schneller!

Ok?

Grüße, Michael

Zusatz: Mit dem Vanc 16bit kann ich nicht dienen - ich habe "nur" den Vanc 32bit! 8-)

Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Mi 4. Sep 2013, 23:08

blaubaer hat geschrieben:Hallo Walter,

wie am Workshop-Wochenende besprochen, steige ich mit in den Ring; bis auf die V9 habe ich alle Maschinen in meiner Sammlung, äh, halt, den Vanc 16bit muss ich mal checken, da bin ich mir nicht ganz sicher, das mache ich heute Abend! Schick mal deine Excel-Tabelle rüber, damit ich weiß, nach welcher Reihenfolge du vorgehst. Der Mysticum läuft ja auf dem 1,6 GHz-Intel-Half-Height-Board - wie hast du die Roma-Emulation eingestellt, mit Originaltakt?

...und mein Milano-Pro hat nur Originaltakt, also 20 MHz - mit 24 MHz kann ich nicht dienen, das ist deine Sparte....

Ich schlage vor, dass wir teilweise über den iSchach-Server spielen und manche Paarungen aber auch selbst austragen. Dann geht's etwas schneller!

Ok?

Grüße, Michael

Zusatz: Mit dem Vanc 16bit kann ich nicht dienen - ich habe "nur" den Vanc 32bit! 8-)
Hallo Michael,

das machen wir so wie du vorschlägst. Ich habe noch einige gespielte Partien hier, die noch einzustellen sind. :oops: In der Tabelle sind sie schon eingetragen.

Der Mysticum Roma 32bit spielt auf 1,6GHz mit 40MHz. Alle anderen Maschinen wurden so ausgesucht, dass sie in etwa zu der geschätzten Leistung dieses Roma passen. Das Turnier soll auch eine bessere Einschätzung des Mysticum Roma ermöglichen.

Jetzt gibt es einige Problemzonen :D :
a) Steffens V9 hat sich verschluckt und muss in Reparatur, kann also vorerst nicht teilnehmen. Schaun wir mal, ob sich Ersatz findet.
b) das gleiche gilt für Steffens Risc 2, wir hatten schon geklärt, dass Michael mit seinem einspringt.
c) Wir hatten besprochen, dass der Mysticum Dallas noch hinzugenommen wird. Da wir den Roma auf 32bit@40 MHz fahren, wäre das auch für den Dallas die passende Einstellung.

Kannst du meine Excel-Tabelle optisch aufhübschen, den Dallas einfügen und die Tabelle einstellen? In meinem Original sieht sie nicht so attraktiv aus.

Steffen und ich geben das Turnier zur allgemeinen Teilnahme frei. Es wird Aktivschach gespielt.

Spielregeln (außer den üblichen bei Aktivschachturnieren):

1. Jeder, der sich vorher zur Teilnahme anmeldet, kann alleine mit zwei Maschinen oder über iSchach gegen einen Gegner spielen. Steffen und ich behalten uns vor, Teilnehmer nicht zuzulassen oder auszuladen, wenn sie sich nicht gemeinschaftsverträglich verhalten.
2. iSchach-Termine werden angekündigt.
3. Mögliche Paarungen können anhand von offenen Posten in der Tabelle ermittelt werden (Tabelle kommt noch). Es gibt keine Runden oder bestimmte Reihenfolge der Spiele.
4. Jede Paarung zweier Maschinen hat zwei Spiele, Anzug einmal mit Schwarz und einmal mit Weiß.
5. Mysticum Roma und Dallas spielen mit 40 MHz.
6. die Partien sollen hier nicht kommentarlos eingestellt werden, sondern das Spiel bzw. die Spielweise kurz kommentiert werden.
7. Es geht nicht so sehr um den Sieger (und das soll nur ein Schachcomputer und kein Mensch sein), sondern um interessante Partien und Erkenntnisse über die Spielweise von My-Roma und Dallas. Daher gibt es keine feste Zuordnung von bestimmten Maschinen zu bestimmten Bedienern. Jeder Teilnehmer kann mit jeder Maschine, die er hat, antreten.

Also, dann kann es in Kürze losgehen, wenn die Tabelle erscheint.

Grüße
Walter

Benutzeravatar
blaubaer
Administrator
Beiträge: 1640
Registriert: Do 25. Mär 2010, 21:03
Name: Lang
Vorname: Michael
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von blaubaer » Do 5. Sep 2013, 08:20

Hallo Walter,

die Tabelle werde ich wohl mangels Zeit erst am Wochenende einstellen können. Den Mysticum Dallas werde ich noch ergänzen, eure Ergebnisse übernehmen und den V9 erstmal drinnen lassen - mal sehen, was Herr Berger liefert.

Ob ich die Tabelle wirklich "aufhübschen" kann, das werden wir sehen - bei Tabellen ist das immer so eine Sache, da verschieben sich immer die Absätze, aber lass dich überraschen...

Grüße, Michael

PS: Das Turnierformat ohne Runden gefällt mir, das ist sehr flexibel und eine Mischung aus "Gemeinschaftsspiel" und "Eigenspiel" - mal sehen wie es läuft...

Benutzeravatar
Walter
Mysticum Fan
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 11:04
Name: Lang
Vorname: Walter
Wohnort: Erlenbach a. Main

Re: Walters Mysticum Partien

Beitrag von Walter » Fr 6. Sep 2013, 00:09

Alles klar, ab sofort kann zur Teilnahme angemeldet werden, bald geht es los!

Viel Spaß und schöne Spiele
Walter

Antworten